10.05.2022 (mehrtägig), Berlin & Digital

Stadtwerke 2022

Power | Mit Energie in die Zukunft

Event beendet
Handelsblatt Jahrestagung

1. Stadtwerke Zukunftspreis 2022

Mit dem Stadtwerke Zukunftspreis 2022 werden Stadtwerke und kommunale Unternehmen ausgezeichnet, die Innovationen, aber auch deren Transformation in ihren Fokus genommen haben. Prämiert werden Ideen und Umsetzungen, die aus der Pandemie mitgenommen wurden – Innovationen und Lösungen nach innen und nach außen.

Change für zukünftige Geschäftsmodelle.

Dies können zum Beispiel sein:

  • Transformationsprozesse
  • Digitalisierung
  • Neues Arbeiten
  • Nutzung neuer Technologien
  • Serviceangebote
  • Flexibilität und Umsetzungsfreudigkeit.
Stadtwerke Zukunftspreis 2022

2. Start-up Award 2022

Der Start-up Award 2022 prämiert junge, innovative Unternehmen, die intelligente Lösungen für die Energiewirtschaft anbieten. Das Unternehmen darf nicht länger als 5 Jahre (Gründung 2017) am Markt sein. Aus allen Bewerbungen werden 5 Unternehmen nominiert, die am 11. Mai 2022 im Rahmen der Tagung ihre Ideen dem Stadtwerke-Publikum vorstellen dürfen.

Bewerbungsformular Start-up Award 2022

Gewinner 2021

Der Gewinner des Zukunftspreises 2021 ist die KVV Kasseler Verkehrs- und Versorgungs- GmbH.

Preisverleihung Stadtwerke Zukunftspreis 2021

Fachjury

Dr. Dirk Bessau Geschäftsfeldleiter Energie und Klima – Projektträger Jülich – Forschungszentrum Jülich GmbH Mehr Informationen

Dr. Dirk Bessau ist seit April 2020 Leiter des Geschäftsfelds ‘Energie und Klima’ beim Projektträger Jülich. Damit verantwortet er die Themen der Geschäftsbereiche von Energieerzeugung, Energienutzung, Energieintegration, Verkehr und Infrastruktur sowie Klimaschutz und Innovationen im ländlichen Raum. Dirk Bessau hat seit Ende der 1990er Jahre seine Karriere in verschiedenen Stationen im Energie- und damit unmittelbar angrenzenden Klimabereich durchlaufen. Er war zunächst an einem Spin-off der Universität Leipzig beteiligt, dann Leiter des Bereichs Unternehmens- und Organisationsentwicklung sowie Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Stadtwerke Flensburg GmbH, wo er parallel eine Beteiligungsplattform für Investitionen in neue Betätigungen der Stadtwerke Flensburg im Wandel der Energiebranche mit aufbaute. Unter anderem war er in dieser Zeit berufen in den Klimarat der Landesregierung Schleswig-Holstein und wirkte in verschiedenen Kooperationen mit der Universität Flensburg (Prof. Dr. Hohmeyer und Prof. Dr. Dreher) mit. Weitere Stationen waren anschließend die Leitung eines Energie-Verbandes (erneuerbare Energie) sowie Geschäftsführer des damals neu zu entwickelnden Gasmarktgebietes Gaspool als Joint Venture von Ferngasnetzbetreibern, bevor er in die Thematik der Innovations- und Beteiligungsfinanzierung wechselte. Von 2014 bis 2020 verantwortete er den Aufbau und die Entwicklung des Berliner Büros der InnoEnergy S/E als europäisches PPP-Unternehmen für Finanzierung von und Beteiligung an Innovationen im nachhaltigen Energiemarkt. Er ist unter anderem in der Jury des Innovationspreis Berlin-Brandenburg und des Stadtwerke Awards und war mehrere Jahre beruflich aktiv in der Bundesfachkommission Energie des Wirtschaftsrats. Dirk Bessau hat Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Leipzig, Konstanz und Lund in Schweden studiert und an der Universität Leipzig promoviert.

Prof. Dr. Peter Birkner Honorarprofessor, Bergische Universität Wuppertal und Geschäftsführer – House of Energy e.V.
Heike Heim Vorsitzende der Geschäftsführung – Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH, DEW21
Dr. Gerhard Holtmeier Energieexperte und Beiratsmitglied – Zukunft GAS Mehr Informationen

Nach Stationen bei der Ruhrgas AG, Essen, im Gasverkauf sowie als Vorstandsassistent ab 1992 ging er Anfang 2000 zu Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA, Köln, in den Investment Banking-Bereich “Energy/Public-Sector”. 2007 übernahm er bei der VNG – Verbundnetz Gas AG, Leipzig, die Vorstandsressorts Vertrieb und Technik (Netze). 2010 wechselte er in den Vorstand der Thüga AG, München, wo er u.a. die Bereiche Energiewirtschaft, Recht und M&A verantwortete. 2018 übernahm er den Vorstandsvorsitz der GASAG Gruppe in Berlin. Seit 2021 spezialisiert er sich im Rahmen seiner Anwaltstätigkeit auf Fragen einer nachhaltigen Daseinsvorsorge, insbesondere im Bereich der Energie- und Wasserversorgung sowie auf die Begleitung in Krisensituationen (Restrukturierungen/M&A) und von Veränderungsprozessen (Change).

Thomas Kästner Geschäftsführer – Stadtwerke Schweinfurt GmbH
Silke Nienhausen Senior Event Production Manager – Handelsblatt GmbH
Stefan Sagmeister Chefredakteur – Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Dr. Robert Thomann Customer Experience und Innovation – MVV Energie AG

Träger

Die Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH in Herrsching ist ein unabhängiger Informations- und Serviceanbieter für die Energiewirtschaft.

Der Fachverlag, 1994 gegründet, bietet ein breites Spektrum an Publikationen und Online-Informationsdiensten mit aktuellen Themen und Daten, die das Meinungsspektrum der europäischen Energiewirtschaft und -politik widerspiegeln.

Ein Team von knapp 20 Redakteuren und ein europaweites Korrespondenten-Netzwerk stehen für die kompetente Beschaffung, neutrale Aufbereitung und innovative Verbreitung energierelevanter Informationen.

Mit exklusiven Beratungsleistungen hilft Energie & Management den Entscheidern der Energiewirtschaft zur nachhaltigen Marktpositionierung und Kundenbindung.

Als Veranstalter engagiert Euroforum ausgewiesene Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und schafft Foren für Wissenstransfer und Meinungsaustausch. Auf unseren hochwertigen Konferenzen, Seminaren und Jahrestagungen werden neueste Trends beleuchtet und aktuelle Informationen für die praktische Unternehmensführung geboten. Darüber hinaus knüpfen Führungskräfte wertvolle Kontakte mit den Entscheidern der jeweiligen Branche.

Wir sind eine Tochtergesellschaft der Handelsblatt Media Group GmbH & Co. KG. Gemeinsam erarbeiten wir Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen. Die detaillierte inhaltliche Ausarbeitung, die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgen durch Euroforum.