Warum Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel zu verfehlen droht

Handelsblatt.com vom 13.07.2023

Zum Nato-Gipfel gerät Deutschland in Erklärungsnot. Der Druck steigt, mehr Geld für Verteidigung auszugeben. Doch Deutschland könnte schon an alten Versprechen scheitern.

Christian Lindner (FDP) war als Reserveoffizier und Major der Luftwaffe bei der Haushaltsvorstellung eine Botschaft besonders wichtig: Im nächsten Jahr werde Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel bei den Verteidigungsausgaben endlich einhalten, erklärte der Bundesfinanzminister.

Angesichts des am Dienstag begonnenen Nato-Gipfels klingt das wie eine frohe Botschaft – schließlich hat die Allianz in Vilnius das Zwei-Prozent-Ziel noch verstärkt. In der Abschlusserklärung ist von einer „dauerhaften Verpflichtung“ die Rede