29.11.2022, Digital Edition

Sektorenkopplung in der Energiewende

Kompaktes Wissen zu Motiven, Technologien und Potenzialen

Euroforum Seminar

Ihre Referenten

Prof. Dr. Torsten Cziesla Studiengangsleiter Energietechnik und Ressourcenoptimierung – Hochschule Hamm-Lippstadt

Prof. Dr.-Ing. Torsten Cziesla war nach erfolgreichem Abschluss seines Maschinenbaustudiums an der Ruhr-Universität Bochum und Promotion am dortigen Institut für Thermo- und Fluiddynamik lange Jahre erfolgreich in der Energie- und Chemiewirtschaft tätig. Hier bekleidete er bei namhaften Branchenakteuren verschiedene Fach- und Führungsfunktionen in den  unterschiedlichsten Handlungsfeldern der energiewirtschaftlichen Wertschöpfung. 2009 folgte er dem Ruf an die im gleichen Jahr gegründete staatliche Hochschule für angewandten  Wissenschaften Hamm-Lippstadt. Seitdem leitet er den von ihm maßgeblich entwickelten und erfolgreich aufgebauten Studiengang Energietechnik und Ressourcenoptimierung. In seiner wissenschaftlichen Arbeit widmet sich Prof. Cziesla u. a. Fragestellungen in Hinblick auf die weitere Elektrifizierung der Wärmemärkte (Power-to-Heat) sowie der Bereitstellung und Vermarktung energiewirtschaftlicher Flexibilitätspotenziale im Kontext mit der Sektorenkopplung.

Prof. Dr. Uwe Neumann Professur „Elektrische Energieversorgung und Smart Grids“ – Hochschule Hamm-Lippstadt

Prof. Dr.-Ing. Uwe Neumann war nach seinem Elektrotechnikstudium an der Universität Dortmund und der anschließenden Promotion am Lehrstuhl für elektrische Energieversorgung mehrere Jahre im Bereich der Energieversorgung tätig, zunächst bei einem Dienstleister mit Schwerpunkten auf der Unterstützung von Prozessen im Bereich des Asset Managements mit IT-Systemen,  danach in einer zentralen Projektorganisation eines deutschen Energieversorgungsunternehmens, bei dem er für die regionalen Netzbetreiber Projekte koordinierte.

Seit 2010 verantwortet er die Lehrgebiete Elektrische Energieversorgung und Smart Grids an der Hochschule Hamm-Lippstadt und leitet dort den 2013 eingeführten Masterstudiengang „Product and Asset Management“. Im Rahmen seiner Arbeit befasst er sich u. a. in Projekten mit Partnern aus der Energieversorgung mit den Themen der Kopplung des Stromsektors mit dem Verkehrssektor und der elektrischen Versorgung von Gebäuden und Quartieren vor dem Hintergrund der zunehmenden Elektrifizierung.