Langfristig wettbewerbsfähig bleiben

Angelika Cilek

Advertorial

Artikel aus dem Handelsblatt Journal BANKING vom 07.09.2022

Finanzinstitute in Deutschland und Europa setzen auf Cloudlösungen

Finanzdienstleister setzen auch hier in Europa seit vielen Jahren auf die Cloud, um ihre Geschäftsmodelle für die Zukunft neu aufzustellen und neue Wachstumsmöglichkeiten zu erschließen. So hat beispielsweise die DKB dieses Jahr angekündigt, dass sie bis 2023 zusätzlich 400 Millionen Euro in ihre Infrastruktur und die Digitalisierung investieren wird, um ihre Transformation zur „Techbank“ zu beschleunigen.

Gute Gründe
Die Migration der IT-Systeme in die Cloud ist einer der wichtigsten Schritte, um neue Services und Produkte schneller und effizienter gestalten und auf sich ständig ändernde Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Mithilfe der Cloud können Finanzdienstleister die Modernisierung ihrer Kernsysteme vorantreiben, ihre Softwareentwicklung agiler machen, oder sich in Bereichen wie High Performance Computing oder digitalen Vertriebskanälen Wettbewerbsvorteile verschaffen.

Obwohl Kundengespräche meist mit dem Thema Kosteneffizienz als Hauptmotivation beginnen, sind es am Ende andere Faktoren wie größere Agilität und Geschwindigkeit in der Entwicklung sowie Implementierung neuer Lösungen, die für Kunden ausschlaggebend sind. Nicht zuletzt, sondern an erster Stelle, steht die Frage, wie sich ein hohes Maß an Sicherheit und Compliance mithilfe der Cloud erreichen lässt.

Gute Erfahrungen
Unsere Zusammenarbeit mit der Raiffeisen Bank International (RBI) zeigt auf, wie Skalierung und gleichzeitig ein hohes Niveau an Security und Compliance in Einklang gebracht werden können. Vor bereits fünf Jahren hat sich die RBI für einen Cloud-First-Ansatz bei der Entwicklung ihrer Finanzplattform Merlin entschieden. Das Ziel war von Anfang an, digitale Produkte zu entwickeln und bereitzustellen, die stärker auf den Kunden ausgerichtet sind.

Zu diesen Produkten gehören eine Mobile-Banking-App, das Unternehmens-Webportal und Open-Banking-Funktionen, die der überarbeiteten Zahlungsdienstrichtlinie entsprechen. Mittlerweile nutzen mehr als 50 RBI-Technikteams länderübergreifend die Plattform und entwickeln und betreiben mehr als 170 Microservice-Umgebungen. Gleichzeitig nutzt RBI Automatisierungsservices wie AWS Trusted Advisor, um die Sicherheit ihrer Anwendungen durch ein durchgehendes Monitoring zu verbessern. Die Bank nutzt auch Compliance-Ressourcen wie AWS Artifact, ein Self-Service-Portal für den On-Demand-Zugriff auf die Compliance-Berichte von AWS. Mithilfe der Cloud konnte die RBI nicht nur ihre Sicherheitslage verbessern, sondern auch den betrieblichen Aufwand reduzieren. Dies ermöglichte es den internen Teams, sich auf Innovationen und die schnellere Einführung neuer Funktionen für ihre digitalen Banking-Lösungen zu konzentrieren. Ganz gleich, ob Kunden noch am Anfang ihrer digitalen Transformation stehen oder diese gerade beschleunigen:  Eine „Cloud First-Strategie” hilft dabei, den Standard für eine neue, technologiegestützte Zukunft zu setzen.

aws

https://aws.amazon.com/de/financial-services/

An erster Stelle steht die Frage, wie sich ein hohes Maß an Sicherheit und Compliance mithilfe der Cloud erreichen lässt.

Das aktuelle Handelsblatt Journal
Dieser Artikel ist im aktuellen Handelsblatt Journal „BANKING“ erschienen. Das vollständige Journal können Sie sich hier kostenlos herunterladen:
Zum Journal