Convenience soll wachsen

Convenience soll wachsen

Unser Moderator Hans Jürgen Krone, Chefredakteur und Objektleiter, CONVENIENCE SHOP, ist in einem Interview mit Fabian Röcke, Sales Director bei Mars Wrigley, der Frage nachgegangen, welche Erwartungen es an das Impuls-Süßwaren-Geschäft der Shops gibt und wie das Unternehmen hier agiert.

Außerdem ging es um die Frage, welche Rolle Tankstellen und andere Convenience Stores weiterhin bei der Platzierung von Produktneuheiten und Innovationen spielen können und wie die Branche ihr Innovationsimage sichern kann.

Die Antwort von Fabian Röcke:

Wir bei Mars Wrigley fokussieren uns darauf, die richtigen Innovationen zu spielen. Bekannte Erfolgsfaktoren sind dabei starke Marken und ihre Line Extensions sowie neue innovative Geschmacksrichtungen. Hier geht es auch um gesündere Alternativen im Convenience-Bereich. Mit unserem Be-Kind Riegel, den wir als Nussriegel und mit Nuss-Protein Varianten anbieten, bedienen wir das Bedürfnis nach bewusster Ernährung und gesünderen Snacks. Eine ansprechende Optik sowie das Design der Produkte, aber auch Verpackungsmerkmale sprechen an. So muss beispielsweise die Verpackungsgröße im Convenience-Bereich unbedingt to-go-geeignet sein. Zudem legen wir großen Wert auf nachhaltige Aspekte. Wir haben im vergangenen Jahr eine papierbasierte Verpackung bei einem Schokoladenriegel getestet und werden die vorliegenden Ergebnisse jetzt nutzen, um nachhaltigere Verpackungen in den Markt zu bringen. Gerade in Convenience Stores stehen wir vor der Herausforderung der kurzen Verweildauer, dem direkten Weg zur Kasse sowie einer sehr niedrigen Werbewahrnehmung. Dem setzen wir Innovationen mit Zusatznutzen und mediale Unterstützung entgegen. Besonders wichtig ist es dabei, für unsere impulsiv-getriebenen Produkte, die beste Sichtbarkeit am Point of Sale oder im Kassenbereich zu schaffen. Dafür bieten wir individuelle Platzierungsmöglichkeiten, die die Visibilität erhöhen und somit zusätzliche Kaufakte auslösen. Unsere Warenträger werden sowohl für Schokolade als auch für Kaugummi in ein ganzheitliches Kassenzonenkonzept integriert und bieten selbst auf kleinster Fläche Platz für das richtige Sortiment im jeweiligen Ladenbild und sorgen durch Lichtinstallation für zusätzliche Impulse.

Das ausführliche Interview finden Sie hier.

Um die neuen Erwartungen an den Convenience-Kanal geht es auch in dem Best-Practice-Vortrag von Mars bei „Handel und Wandel“ mit

Frank Hanisch Customer Development Director Convenience – Mars GmbH
Lisa-Maria Kefer Category Development Leader – Mars Wrigley Germany