31.05.2022, Digital Edition

ESG und die Folgen:

Die neuen Anforderungen an Due Diligence Prozesse in der Automobilzuliefererindustrie nach Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz und ESG-Due-Diligence-Richtlinie

Kostenlos
Euroforum Webinar

Umfang und Dauer einer Vertragspartnerprüfung sowie jeder Art von M&A Due Diligence hat sich mit dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz in Deutschland komplett gewandelt. Die Umsetzung des Entwurfs einer EU-Richtlinie zur Corporate Sustainability Due Diligence Richtlinie vom 23.02.2022 wird diese „Revolution“ in der Prüfung von Geschäftspartnern und M&A-Targets noch erheblich ausweiten. Die Unternehmen der Automobilzuliefererindustrie müssen sich bereits jetzt auf die in Umfang und Tiefe erheblich erweiterten Due Diligence Prozesse vorbereiten.

Die Themen des Webinars im Überblick:

  • Neue Unternehmenspflichten im internationalen Vergleich: Was genau heißt „Due Diligence“?
  • Detaillierte Umsetzungsvorgaben und staatliche Überwachung
  • Supply Chain vs Value Chain: Welche Vertragspartner sind „drin“, wer nicht? Was bringt die neue EU Corporate Sustainability Due Diligence Richtlinie vom 23.02.2022
  • Gibt es eine Klagerecht von Gewerkschaften und NGOs?

Ihre Referenten:

Dr. Andreas F. Bauer LL.M., Partner, Co-Head Mobility Sector Group – GSK Stockmann Mehr Informationen

Rechtsanwalt Dr. Andreas F. Bauer, LL.M. ist seit dem 1. Januar 2000 Partner bei GSK Stockmann in München. Er betreut in- und ausländische Investoren bei ihren Investitionen und komplexen Re- und Umstrukturierungen vor allem in den Sektoren Automotive, Energy und Healthcare. Er ist Mitglied der GSK Sustainable Finance Group und leitet zusammen mit Dr. Jörg Kahler die Automotive & Mobility Gruppe bei GSK Stockmann.

Zuvor arbeitete er u.a. bei Bruckhaus Westrick Stegemann (heute Freshfields Bruckhaus Deringer) und Cleary Gottlieb Steen & Hamiltion in Hamburg, Frankfurt/Main und Brüssel.
Im Bereich ESG berät Andreas Bauer berät bei der Konzeption, beim Aufbau und bei der Umsetzung von Systemen zur nicht-finanziellen Berichterstattung und Nachhaltigkeitsberichten nach dem GRI-Standard und dem Standard des DNK Deutscher Nachhaltigkeitskodex.

Andreas Bauer studierte in München, Washington, D.C., Florenz und Cambridge, Mass. (USA) Politik- und Rechtswissenschaften. Er wurde 1994 in München als Rechtsanwalt zugelassen. Außerdem erwarb Herr Dr. Bauer berufsbegleitend die zusätzlichen Qualifikationen eines Zertifizierten Restrukturierungs- und Sanierungsberaters beim BRSI e.V. sowie eines CPEA Certified Private Equity Analyst an der TUM der TU München.

Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht Andreas Bauer spricht Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch.

Eric Mayer Partner, Head of Industry Compliance – GSK Stockmann Mehr Informationen

Rechtsanwalt Eric Mayer ist seit dem 1. Dezember 2017 Partner bei GSK Stockmann in München. Er ist verantwortlich für die Corporate Compliance Beratung von Industrieunternehmen und Mitglied des Mobility Industriesektors der Kanzlei.

Zuvor arbeitete er in verschiedenen Funktionen im Daimler Konzern in Stuttgart, München und Singapur (1995 – 2000), wie zum Beispiel als erster Corporate Secretary der debitel, bei KPMG Corporate Finance in München (2000 – 2002) und bei Infineon Technologies in München (2003 – 2008), dort unter anderem als erster konzernweit verantwortlicher Compliance Officer und als Vice President Production Partner Management in einer neugeschaffenen weltweiten Supply Chain Managementrolle. Anschließend wurde Eric Mayer Vice President Corporate Development bei dem Elektronik-Auftragsfertiger Amkor Technology (2009 – 2010) in Phoenix (AZ) und Tokio, Partner der Unternehmensberatung WTS Tax Legal Consulting in München (2010 – 2013) und Partner bei Pohlmann & Company in Frankfurt und München (2013 – 2017).

Eric Mayer berät bei der Konzeption, beim Aufbau und bei der Umsetzung von Compliance Management Systemen und Compliance Organisationen. Er ist auf die Implementierung von geschäftsbezogenen, risikobasierten Compliance Prozessen und Tools sowie die interimistische Übernahme von Compliance Officer Funktionen in international tätigen Industrieunternehmen spezialisiert. Zusätzlich hat Herr Mayer besondere Erfahrungen bei Compliance Monitorships des US Justizministeriums (DoJ) und der Weltbank.

Er ist Secretary des Anti-Corruption Committees der International Bar Association (IBA), Mitglied der International Association of Independent Corporate Monitors (IAICM) sowie des Deutschen Instituts für Compliance (DICO) und unterrichtet als Dozent der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Corporate Governance in Marketing.

Eric Mayer studierte in Mannheim, Lausanne, Cambridge und Heidelberg Rechtswissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Französisch. Seine Referendariats-Wahlstation absolvierte er 1994 in Hong Kong als Pupil Barrister und wurde 1996 in München als Rechtsanwalt zugelassen. Zusätzliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse erwarb er im Rahmen eines Inhouse Executive MBA Programms am Babson College (MA) und der Harvard Business School (2004 – 2006).

Eric Mayer spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

Veranstalter

Euroforum Deutschland GmbH