06.09.2022 (mehrtägig), Digital Edition

Sicherung der Energieversorgung in Krisenfällen

Praxisnahes Wissen zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Energieeinkauf, Energievertrieb sowie Netz- und Speichergeschäft

Euroforum Seminar

Konsequenzen für den Energieeinkauf und -vertrieb sowie für das Netz- und Speichergeschäft

Der Ukraine-Krieg hat die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energielieferungen in den Mittelpunkt der politischen und wirtschaftlichen Diskussionen in Deutschland gerückt. Spätestens seit der zwischenzeitlichen Androhung von Lieferunterbrechungen und der Forderung, die Sanktionen auf die Energiemärkte auszudehnen, ist die Sorge um die Versorgungssicherheit bei vollständigem oder teilweisem Ausfall russischer Öl-, Gas- und/oder Kohlelieferungen akut. Alle auf den Energiemärkten tätigen Unternehmen müssen sich mit verschiedenen Szenarien von Versorgungsstörungen auseinandersetzen.

weiterlesen
Broschüre anfordern
Fordern Sie hier die aktuelle Broschüre kostenlos an.
Broschüre als PDF-Download

Gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Kompakte Wissensvermittlung ohne Abwesenheitszeiten und Reisekosten, die sich leicht in Ihren Arbeitsalltag integrieren lässt.
  • Die neuesten Entwicklungen werden aktuell aufbereitet. Die Vorträge werden Ihnen im Vorfeld des Seminars zugeschickt.
  • Sie können jederzeit Fragen an die Referenten stellen und sich mit anderen Teilnehmenden austauschen.
  • Unsere Referenten stehen Ihnen auch nach dem Seminar bei Fragen zur Verfügung.
  • Nach Abschluss des Trainings erhalten Sie ein Zertifikat, das Ihr neu erworbenes Wissen dokumentiert.

Das Seminar richtet sich an Energievertriebsunternehmen, Netz- und Speicherbetreiber sowie Industriekunden.

Ihr Expertenteam

Dr. David Bothe Director – Frontier Economics Mehr Informationen

Dr. David Bothe ist Director im Kölner Büro von Frontier und verfügt 15 Jahre Erfahrung als ökonomischer Berater, u.a. in der Energiewirtschaft und im Transportsektor. Er berät Unternehmen, Verbände und Behörden in West- und Mitteleuropa zu ökonomischen, regulatorischen, strategischen sowie wettbewerbspolitischen Fragen. David Bothe ist Mitbegründer der Automotive-Practice bei Frontier Economics. In den vergangenen Jahren hat er sich schwerpunktmäßig mit dem Umbau unseres Energiesystems befasst – u.a. wie eine Umsetzung der Klimaziele die grundsätzliche Ökonomik unserer Energieversorgung verändert oder wie die sogenannte „Energiewende“ im Rahmen einer Sektorenkopplung auf den Verkehrs- und Wärmesektor übertragen werden kann. In diesem Zusammenhang leitete er jüngst verschiedene Projekte zu möglichen Technologieoptionen für eine Dekarbonisierung des Verkehrssektors, u.a. mittels der Nutzung von Wasserstoff und CO2-neutralen Kraftstoffen, u.a. für die Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen FVV, das Bundeswirtschaftsministerium, diverse Verbände der Automobil- und Mineralölindustrie, Forschungseinrichtungen wie Agora Energie-/Verkehrswende sowie zahlreiche Unternehmen der Mobilitätswirtschaft. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirat für alternative Kraftstoffe des VDI internationalen Motorenkongress. Zuletzt hat David Bothe NOW GmbH im Zusammenhang mit einem Marktanreizprogramm für Power-to-Liquid im Verkehrssektor in Deutschland unterstützt.

Dr. Thilo Richter Partner – LEITFELD Rechtsanwälte Mehr Informationen

Dr. Thilo Richter berät im Schwerpunkt Mandanten aus der Energiewirtschaft in regulierungsrechtlichen und energie- wirtschaftsrechtlichen Fragen sowie im Beihilfenrecht und bei sektorspezifischen kartellrechtlichen Fragen. Er unterstützt seine Mandanten in Verwaltungsverfahren vor Regulierungs- und Wettbewerbsbehörden sowie bei Vertragsverhandlungen. Er unterstützt seine Mandanten bei der Bewertung der mit der Transformation der Energiemärkte verbundenen intensiven staatlichen Marktinterventionen und bei der Bewältigung der damit einhergehenden ökonomischen und rechtlichen Herausforderungen. Dr. Richter hält regelmäßig Fachvorträge und veröffentlicht zu aktuellen energiewirtschaftsrechtlichen Themen und aktuellen Entwicklungen. Er ist Mitglied der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V.

Dr. Christoph Riechmann Director – Frontier Economics Mehr Informationen

Dr. Christoph Riechmann ist als Direktor im Energiebereich tätig und berät seit über 25 Jahren Mandanten in Nordwesteuropa in wettbewerbs- und regulierungspolitischen sowie strategischen Fragen. Zu seinen Klienten zählen einige der bedeutendsten europäischen Energieunternehmen, nationale und europäische Branchenverbände, Ministerien und Behörden in mehreren EU-Staaten sowie die Europäische Kommission. Er hat zuletzt umfangreich zu Fragen der Import und Versorgungssicherheit von Strom und Gas gearbeitet. U.a. hat er an regulatorischen Freistellungsverfahren für mehrere LNG-Terminals in Deutschland gearbeitet. Zudem hat er Importeure in Verhandlungen zu einigen der bedeutendsten Gasimportverträgen und Gasspeicherverträgen unterstützt. Für die EU-Kommission untersuchte er in verschiedenen Projekten Schritte zur Integration von grünem und blauen Wasserstoff in den Energiemarkt. Zudem war er an der Due Diligence verschiedener Wasserstoffprojekte beteiligt. Zudem hat er zu Risikomanagement in Zeiten der Energiekrise gearbeitet. Vor seiner Zeit bei Frontier Economics war Christoph Riechmann bis 1999 am Energiewirtschaftlichen Institut der Universität Köln in der Beratung und Forschung zur Reform Restrukturierung von Netzindustrien tätig. Mit seinen Arbeiten hat er wesentliche Beiträge zur Reform der Strom- und Gasmärkte in Deutschland geleistet. Christoph Riechmann hat vielfach zu den entsprechenden Themen publiziert. Er hat an der Universität zu Köln in Volkswirtschaftslehre promoviert und Studienabschlüsse als Diplom-Ökonom (Universität Gießen) und MSc (Econ) (Glasgow University).

Dr. Stefan Tüngler Partner/Rechtsanwalt – LEITFELD Rechtsanwälte Mehr Informationen

Dr. Stefan Tüngler berät schwerpunktmäßig Unternehmen der Energiewirtschaft, insbesondere im Hinblick auf regulatorische und vertragsrechtliche Fragen. Er verfügt im Energiesektor über breite Erfahrung bei der Vertragsgestaltung, bei der außergerichtlichen Durchsetzung oder Abwehr von Ansprüchen, im Rahmen von Mediations- und Schlichtungsverfahren sowie im Rahmen klassischer gerichtlicher und schiedsgerichtlicher Auseinandersetzungen. Ein besonderer Fokus liegt auf der vertriebsrechtlichen Beratung. Er veröffentlicht regelmäßig zu aktuellen energiewirtschaftsrechtlichen Themen und Entwicklungen. Er ist Mitglied der ENR-Group der International Bar Association, der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. und Bearbeiter mehrerer Standardkommentierungen zum Energiewirtschaftsgesetz und zum Erneuerbare-Energien-Gesetz. Außerdem tritt er als Referent im Rahmen diverser Vortragsveranstaltungen und Fachdiskussionen auf.

Event-Newsletter Energie


Wenn Sie regelmäßig per E-Mail über unsere Energie-Veranstaltungen informiert werden möchten, bestellen Sie hier unseren Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren
Ansprechpartner
Imke Jürgens Kundenberatung und Anmeldung
Claudia Boerl Training Production Lead
Veranstalter

Euroforum Deutschland GmbH