04.07.2022, Digital Edition

Handelsblatt-Zwischenruf: NATO-Gipfel 2022: Was bedeuten die Beschlüsse für die deutsche Verteidigungspolitik, Industrie und Bundeswehr?

Event beendet
Handelsblatt Webinar

Mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sind Fragen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik zu Generationenfragen geworden. Die Welt befindet sich in einer Sicherheitsunordnung.  

Bereits lange geplant, doch jetzt dringlicher denn je, überarbeitet die NATO ihre Sicherheitsstrategie. Auf dem NATO-Gipfel am 29. und 30. Juni 2022 in Madrid soll das neue „Strategic Concept“ verabschiedet werden. Die Anforderungen und Erwartungen an die Bündnispartner werden sich in der Folge deutlich verändern.

  • Welche Erwartungen hat die NATO an Deutschland und die Bundeswehr? Ist die “Zeitenwende” nun noch dringlicher? 
  • Kann die Bundeswehr die Anforderungen erfüllen? Welche Fähigkeiten müssen zusätzlich aufgebaut werden? 
  • Wie blickt die deutsche Wirtschaft auf die NATO-Beschlüsse? Braucht eine starke Wirtschaft einen starken Sicherheitsapparat/Streitkräfte? Was sind die sicherheitspolitischen “Wünsche” der Wirtschaft? 

Diese Fragen wollen wir im Anschluss an den NATO-Gipfel im Handelsblatt-Zwischenruf mit Expert:innen aus Militär, Politik und Wirtschaft diskutieren. 

Agenda:

12.00 Uhr 
Begrüßung zum 3. Handelsblatt-Zwischenruf 
Ina Karabasz, Leiterin Journalismus Live, Podcast und Video, Handelsblatt

12.05 Uhr 
Einordnung und Zusammenfassung der Ergebnisse des NATO-Gipfels 
Ina Karabasz im Gespräch mit Handelsblatt-Experte Martin Murphy, Chefreporter

12.15 – 13.00 Uhr 
Diskussion und Redaktions-Insights

Ina Karabasz in der Diskussion mit Dr. Hans-Peter Bartels, Präsident, Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V., Dr. Ulrike Franke, Senior Policy Fellow, ECFR und Matthias Wachter, Abteilungsleiter Int. Zusammenarbeit, Sicherheit, Rohstoffe und Raumfahrt, BDI

Redaktions-Insights, u.a. zur Bundeswehr in Litauen, von:
Moritz Koch,
Korrespondent, Handelsblatt und Mareike Müller, Redakteurin, Handelsblatt

 

Ihre Expert:innen

Dr. Hans-Peter Bartels Präsident – Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. und ehemaliger Wehrbeauftragter
Dr. Ulrike Franke Senior Policy Fellow – ECFR – European Council on Foreign Relations
Ina Karabasz Ressortleiterin Podcast, Live und Video – Handelsblatt
Moritz Koch Korrespondent – Handelsblatt
Mareike Müller Redakteurin – Handelsblatt
Martin Murphy Chefreporter – Handelsblatt
Matthias Wachter Geschäftsführer – BDI-Initiative NewSpace
Ansprechpartner
Henrike Ströer Senior Manager Event Production
Veranstalter

Euroforum Deutschland GmbH